Gegensätze zwischen Mittelalter und Filmtierpark

Celle hat sich als Tor zur Lüneburger Heide seinen mittelalterlichen Charme erhalten und mit modernen Bedürfnissen heutiger Besucher kombiniert. Die niedersächsische Kleinstadt Celle ist durch seine 480 historischen Fachwerkhäuser aus dem 16. Jahrhundert bekannt. Ein Gang durch die Altstadt ist wie eine Reise zurück in der Zeit. Eine der ältesten Sehenswürdigkeiten ist das Schloss im Stil der Renaissance und des Barocks, mit dessen Bau im 13. Jahrhundert begonnen wurde. Celle gilt mit seiner Lage zwischen Lüneburg und Hannover als südlichstes Tor zur Lüneburger Heide, die zu langen Ausflügen zu Fuß oder mit dem Kanu durch das Aller-Urstromtal einlädt. Weitere Ziele für Tagesausflüge sind das Celler Badeland, der Erse-Park Uetze oder der Filmtierpark Eschede. Als Ausgangspunkt für Touren eignet sich das IntercityHotel Celle am Rande der Altstadt mit der Möglichkeit, ganztägig den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

Parken
Zug
Flug
Mietwagen & Chauffeur