In Magdeburg auf modernen Wegen Geschichte entdecken

In der Elbmetropole Magdeburg befinden sich mittelalterliche Geschichte, einzigartige Kunstskulpturen und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung nah beieinander. Magdeburg blickt auf eine mehr als tausendjährige Vergangenheit zurück. Schon im neunten Jahrhundert wurde die heutige Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts von Karl dem Großen erwähnt. Auf dem Platz, auf dem der heutige Dom als Wahrzeichen das Stadtbild prägt, befand sich im Mittelalter das Benediktinerkloster St. Mauritius. Unweit davon steht das Hundertwasserhaus, das einen Kontrast zu den historischen Gebäuden bildet. Idealer Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung ist das IntercityHotel Magdeburg. Die Universitätsstadt an der Elbe bietet auf der rund 4km langen Flusspromenade malerische Ansichten auf die Stadt. Der Elbauenpark erstreckt sich auf einem weitläufigen Gelände mit einer Seebühne für kulturelle Aufführungen. Daneben gibt es einen großen, verwinkelten Irrgarten und eine lange Sommerrodelbahn. Sportmöglichkeiten wie Klettern oder Skaten runden das Erlebnisangebot des Parks ab.

Parken
Zug
Flug
Mietwagen & Chauffeur